Wörter wie … Stress – Stressbewältigung – Stressmanagement­ – Work­-Life-Balance – Ausgebrannt – Erschöpfung ­ – Burn-out

sind ganz gleich, ob für Manager, Arbeiter, Hausfrau oder Arbeitsloser, in der heutigen Zeit leider zum Dauerthema geworden. Wir alle sind heutzutage in unserer hektischen, schnelllebigen und leistungsorientierten Welt mehr oder weniger damit konfrontiert. Stress und Hektik bestimmen unserer Zeit.

 

Leider ist es nicht immer möglich, Stress aus dem Weg zu gehen. Stress ist nicht nur NEGATIV! Stressreaktionen in uns sind überlebenswichtige Mechanismen.

Wir verlieren nur im Alltagstrubel die notwendigen kleinen Auszeiten der Erholung und Entspannung. Die wiederum unser Wohlbefinden stärken und eine Basis für unsere Lebensempfindungen sind. Fehlen diese Auszeiten entsteht leicht ein Ungleichgewicht zwischen den Polen der Anspannung und Entspannung und führt dann letztlich zum negativen Dauerstress und seine krankmachenden, gesundheitlichen Folgen.

Möchtest Du gerne eine Entspannungsübung von mir ausprobieren?

Dann trage Dich hier in meinen Newsletter ein und erhalte Zugang zu 2 Entspannungsübungen. Meine geführte Meditation Schlaf, zur Unterstützung des eigenen natürlichen EINSCHLAFENS und eine Phantasiereise mit Formeln des autogenen Trainings.

Die Zahlen von stressbedingten Erkrankungen steigen seit Jahren. Dabei haben wir beide Mechanismen ebenfalls in uns! Mit bewusster Ruhe und Entspannung können wir es schaffen, die Balance zwischen den Polen der Anspannung und Entspannung herzustellen. Wir unterstützen somit unsere Ausgeglichenheit mit uns selbst und unserer Umwelt.

Mit Entspannungsmethoden können wir uns eine Auszeit nehmen, unser körperliches, seelisches und geistiges Wohlbefinden stärken. Die Auswahl der Methoden ist mittlerweile vielfältig. Meditation, Yoga, Qigong, MBSR, autogenes Training, progressive Muskelentspannung sind heutzutage mehrfach untersuchte Verfahren.

In den letzten Jahren ist das autogene Training, die progressive Muskelentspannung, Meditation und Achtsamkeit für mich absolute Begleiter geworden. Sozusagen meine Steckenpferde. Genau um diese Verfahren wird es hier in meiner Lounge gehen. Schritt für Schritt …

Möchtest Du mehr über das autogene Training wissen?
Hier erfährst Du mehr über das autogene Training.

Was und wobei hilft Entspannung?

Regelmäßiges Entspannungstraining hilft beim:

  • ­Abbau von Anspannungen/Nervosität
  • Aufbau Wohlbefinden/innerer Ruhe
  • Aufbau Gelassenheit
  • Veränderung mit Stressreaktionen

Positiverer Umgang mit auslösenden Stresssituationen unterstützt bei körperlichen/psychischen Beschwerden wie:

  • ­Schlafstörungen
  • Schmerzen
  • Konzentrationsschwäche
  • Schul­prüfungsängste
  • Allgemeine Ängste
  • Magen­-Darm­-Probleme­

­Im Entspannungstraining kommt der Mensch ganz bewusst mit seinem Körper, seiner Atmung und seinen Gedanken in Kontakt. Der Einklang von Körper, Geist und Seele führt zu einem harmonischeren Wohlbefinden. Ziel ist es seine eigene seelische und körperliche Gesundheit zu schützen und zu stärken!

Mit meiner Seite möchte ich einladen!

Ich möchte Möglichkeiten bieten, den stürmischen und stressigen Zeiten, die wir alle in unserem Leben haben, gelassener zu begegnen und somit unserem negativen krankmachenden Dauerstress Ade zu sagen – damit sich jeder wieder im Leben ein positiveres, entspannteres und harmonisches Lebensgefühl aufbauen kann! Denn das haben wir alle verdient!

KRAFTQUELLE ENTSPANNUNG – BALANCE FÜR KÖRPER, GEIST UND SEELE
  • Aktive Stressbewältigung!
  • Online Entspannung!
  • Positiverer Umgang mit Stress!

 

Entspannungstechniken sind eine Seite der Medaille. Es gibt noch weitere wichtige Aspekte wie z. B. unser Unterbewusstsein, Erfahrungen/Prägungen, Wahrnehmungen, Umgang Gefühle/Gedanken/Glaubenssätze, Bedürfnisse von Menschen usw. Diese Aspekte haben einen enormen Einfluss und unterstützen die Stressbewältigung, weswegen dies ein Bestandteil meiner Entspannungsarbeit mit beinhaltet.

Kleine Auszeit jetzt gleich? Trage Dich hier in meinen Newsletter ein, um Zugang zu meinen, Gratis-Entspannungsübungen zu erhalten.

Entspannungsmethoden sind überall und individuell im Alltag einsetzbar und können so wohltuende neue Kraft und Energien geben. Entspannung ist natürlich keine Aller-­Heilmethode und deshalb weise ich darauf hin, dass meine Angebote rein präventiv sind und der Selbsterfahrung dienen. Sie sind kein Ersatz für eine notwendige medizinische, therapeutische Behandlung. Bei akuten, häufigen oder andauernden Beschwerden, ist es empfehlenswert einen Arzt, Therapeuten oder Heilpraktiker aufzusuchen.

Nach Absprache mit dem behandelnden Arzt oder Therapeuten kann bei bestimmten Erkrankungen Entspannung jedoch zur Unterstützung, einen wichtigen Beitrag zur Genesung beitragen.

Leider gibt es bestimmte Erkrankungen, bei denen Entspannung/AT generell weniger/gar nicht geeignet ist. Dies könnte sich negativ auf die Erkrankung auswirken. Darunter fallen verschiedenste psychische Erkrankungen z. B. Schizophrenie/Psychosen, Epilepsie, Herzerkrankungen. Diese Menschen sollten, wenn überhaupt AT nur in therapeutischer Begleitung erlernen.

Meinen kompletten 8-wöchigen Videokurs zum Erlernen des autogenen Trainings findest Du hier.

Deine Bärbel Gebhardt