3 Ebenen die Dir BEWUSST sein sollten, weil sie massiv Dein Stresserleben beeinflussen

woher-wir-kommen_-1
Im Leben geht es immer um Klarheit!

Manchmal machen wir uns das Leben selber schwer. Ein Spruch der doch viel WAHRES enthält.

Wie und aus was wir meines Erachtens viel agieren und unsere Stressoren = Stressauslöser massiv beeinflussen und sogar verstärken, ist individuell und doch vieles gleich.

Sei gespannt und lausche… ( oder lese, so wie DU magst…)

 

Viele von meinen inneren Stressoren begleiten mich teilweise immer noch. Doch das Wissen und Verständnis hilft mir im Alltag immer wieder die Klarheit zu gewinnen. Im Grunde geht es im Leben immer um Klarheit.

Wir brauchen diese Klarheit, um uns in der Welt zu Recht zu finden. Unter Stress, Druck, Hetze, Ängste, Sorgen, wird unser Blickwinkel eng, beeinflusst und überschattet. Mit diesem Artikel wünsche ich mir, dass vielleicht etwas mehr Klarheit für Dich entsteht. Je mehr Klarheit wir immer wieder erlangen, desto mehr eröffnen sich Handlungsmöglichkeiten für uns.

Stressoren = Stressauslöser

Stressoren führen zu unseren Stressreaktionen, diese haben immer was mit mir, meinen Erfahrungen und meinen daraus entwickelten Bewältigungsstrategien zu tun. Mittlerweile kenne ich so einige Stressoren aus meinen Ebenen recht gut.

Stressoren kann man in äußere (z. B. Lärm, Stau usw.) und innere Stressoren unterteilen. Stressoren beeinflussen uns in unseren Lebensempfindungen, unsere Lebenseinstellungen und unseren Lebensbewertungen.

Gerade die inneren Stressoren sind oftmals die häufigsten Stressoren, die uns schnell in die Stressfalle kippen lassen. Und dazu führen, dass äußere Stressoren z. B. völlig anders und verschärfend unseren Stresspegel in die Höhe schießen lassen. Viele kleine Tröpfchen, die sich ansammeln und das bekannte Fass zum Überlaufen bringen …

Deswegen spielen die inneren Stressoren in der Stressbewältigung eine wesentliche Rolle.

Innere Stressoren sind die Teile in uns, die absolute Stressantreiber sind. Sie verstärken und verdrehen unheimlich unsere Wahrnehmung und Handeln. Heute möchte ich Dir Ebenen vorstellen. Meines Erachtens Ebenen aus denen wir in und aus diesen agieren. Alle haben ihre Berechtigung und Bedeutungen. Sind mehr oder weniger dafür da, um uns Orientierung, Sicherheit, Klarheit zu geben. Für uns zu sorgen und uns zu schützen.

Was hat das mit Stressbewältigung zu tun?                                                                                                                           Folge Deinem Herzen!

Heutzutage sehr bekannt. Absolut wichtig, auf sein Herz zu hören. Doch bestehen wir nicht nur aus dem Herzen bzw. hat wer auch immer (jeder mag seine eigene Glaubensüberzeugung haben) oder wir uns dazu entwickelt haben, unseren VERSTAND gegeben.

In der heutigen Zeit leben wir mehr auf der Verstandsebene und wundern uns alle, warum wir immer unzufriedener werden. Weil an dieser Stelle das Herz nicht gehört wird. Doch sind meiner Erfahrung nach, die Menschen die nur Ihrem Herz folgen genauso gestresst und unzufrieden, weil z. B. sie der ständigen Reizüberflutung die wir haben, genauso ausgesetzt sind, weil vielleicht in der Bauchebene ein Mangel herrscht, sich nicht getraut wird und genauso Ängste haben oder weil der Verstand kein Input bekommt. Alles ist meines Erachtens miteinander verbunden.

Unsere Verstandsebene:

Unser Verstand möchte analysieren, Fakten erstellen, bewerten, reflektieren. Der Geist wohnt ihm bei und erfreut sich kreativ dem Denker zur Seite zu stehen. Im Grunde sorgt der Verstand für eine gewisse Orientierung.

Sozusagen schützt er uns, damit wir z. B. nicht einfach kopflos über die Straße rennen. Wir nicht die angepriesenen Turbo x Master Maschine zum Schnäppchenpreis von 1000 Euro kaufen (Außer bei Schuhen, die brauchen Frauen immer (Scherz und Klischeedenken zur Seite).

Ein Baby wird geboren, das Gehirn muss sich entwickeln. Das kann es nur wenn es auf der Herzebene und der Verstand/ Geistesebene Erfahrungen macht. Es braucht Anregungen, um sich mit der Welt auseinander zu setzten, es muss sie mit allen Sinnen begreifen. Erhält es wenig bis keinerlei Anregungen, wird es in seiner geistigen Entwicklung negativ beeinflusst. Das heißt, für uns als Erwachsener, benötigen wir unseren Verstand und Geist nicht, wird diese Unterforderung zu Unzufriedenheit führen …

Wir gehen ein wie eine Primel ohne Wasser…
Unsere Herzebene:
Das Herz möchte strahlen und beben. Das Herz will Freude, Friede, Harmonie. Hier entsteht eine ganz tiefe Energie, für unser Empfinden und unserem Handeln. Unsere Ursprungsmotivation.

In der Herzebene sind wir Menschen uns meist unendlich gleich. Wir sind soziale Wesen mit den ziemlichen gleichen Bedürfnissen. Alles in seiner individuellen Einzigartigkeit und unterschiedlicher Ausprägung. Wir möchten anerkannt und wertgeschätzt werden. Liebe geben, Liebe empfangen, einfach liebevoll angenommen SEIN, gesehen werden, so wie wir sind. Mit all unseren Stärken/ Fähigkeiten und Schwächen.

Ein Baby, was in seinen Grundbedürfnissen wie Hunger/ Durst/ körperliche Pflege versorgt und nicht emotional umsorgt wird, wird sterben.

Zu diesen Beispielen mit den Babys gibt es leider in der Vergangenheit Untersuchungen. So bekamen Hebammen in Kinderheimen genau diese Anweisungen. Unendlich traurig doch, die Babys mit der Grundversorgung sind gestorben, die ohne Anregungen geistig zurückgeblieben.

Das heißt, kümmern wir uns nicht um diesen Bereich, fehlt uns die Urmotivation im Leben und beeinflusst dann wiederum massiv unsere Bauchebene.

Wir gehen ein wie eine Primel ohne Wasser und Sonne…

Unsere Bauchebene:

Der Bauch steht für die Intuition. Hier agieren wir aus unseren Erfahrungen, dem Unterbewusstsein, unseren Gefühlen. Die Ebene beeinflusst uns in den anderen beiden Ebenen massiv. Denn hier sitzt und entspringt durch unsere Erfahrungen, unseren Prägungen vor allem unser Selbstbewusstsein, mit seinen ganz unterschiedlichen Facetten z. B. das Selbstwertgefühl, Selbstsicherheit, Selbstvertrauen und Selbstachtung.

Das heißt, je nachdem welche gemachten Erfahrungen wir machen, wird diese Ebene förderlich und stärkend sein oder lähmend und verunsichernd Herz und Verstand beeinflussen.

Wir gehen ein wie eine Primel ohne Wasser, Sonne und nährender Erde…

Wir agieren in und aus einer dieser 3 Ebenen, lassen wir die anderen außer Betracht, können sie stressverstärkend und innere Stressoren massiv begünstigen. Und meist  dann weitere negative Auswirkungen auf unsere Bauchebene, unserem Selbstbewusstsein haben.

Das Herz was nicht gehört und erfüllt wird, sendet Unlust/ Traurigkeit.

Der Verstand, mit seinem Schwarz/ Weiß denken, perfektionistischen Ansprüchen, seinen kritischen Gedanken, wie habe ich doch gesagt.

Der Bauch, der sich nicht traut, der negative Glaubenssätze über uns entwickelt die nicht stimmen. Wir handeln und tun und wissen gar nicht warum wir so reagieren…

Konzentrieren wir uns nur auf einen Bereich oder haben Schwierigkeiten, entsteht ein Ungleichgewicht. Ein ständiger Kampf. Der auf Dauer unzufrieden macht. Und hausgemachten Stress produziert.

Deswegen sollten wir:

  • Alle Ebenen sehen und uns immer wieder bewusst machen, aus was wir gerade agieren. Für die Schwierigkeiten/ Schwächen usw. in den Ebenen sensibel werden.
  • Alle 3 Ebenen fordern und stärken.
Damit ein Einklang entstehen kann und wir nicht der Idee hinterherjagen, uns ständig zwischen Kopf, Herz und Bauch entscheiden zu müssen.

Achten wir auf alle Bereiche steigt die Zufriedenheit. Zufriedenheit beginnt:

Wo der Verstand denken, analysieren, bewerten kann, der Geist kreativ sein darf, das Herz sich freut und strahlt, der Bauch voller Sicherheit und Vertrauen ist.

Bis zum nächsten mal. Ich wünsche Dir eine zufriedenstellende Zeit…

Deine Bärbel

Über einen Like auf meiner Facebookseite würde ich mich freuen.

www.facebook.com/entspannungslounge/

Ach ja und ich bin ebenfalls auch auf Instagram. Alles unter entspannungslounge.