Neue geführte Meditation

 

           Schön, dass Du da bist.
Heute habe ich wieder eine geführte Meditation für Dich, die in meinem YouTube Kanal neu erschienen ist. In dieser Meditation geht es mit Deinem Sonnengeflecht oder Solarplexus genannt in die Entspannung zu bringen. In diesem Bereich laufen sehr viele Nervenbahnen durch und bilden sozusagen ein Geflecht.
Mehr möchte ich nicht verraten, lehn Dich zurück und nimm Dir diese Auszeit…
Eine Auszeit, in der es nur um Dich und Dein WOHLBEFINDEN geht. Eine Auszeit in der es kein HAT, MUSS, SOLLTE, HÄTTE, KÖNNTE gibt. Eine Auszeit, die Dir ermöglicht, den wichtigen KONTAKT ZU DIR SELBST herzustellen. Und dieser Kontakt ist enorm wichtig. Eine Auszeit, die Dir ermöglicht runter zufahren. Eine Auszeit um Kraft und Energie zu tanken.
Über einen Daumen hoch bei YouTube, würde ich mich sehr freuen. Wenn Du fragen hast, kannst Du gerne hier oder per Mail mich kontaktieren.
Über Kommentare, Feedback, teilen hilft mir und meine Arbeit weiter zu entwickeln.
Und natürlich darfst Du gerne meinen Kanal abonnieren und verpasst  keine neuen Videos …

Viele Menschen haben am Anfang Probleme sich auf Entspannung einzulassen. Die Gründe sind relativ unterschiedlich. Unteranderem natürlich durch unsere Gedanken.

Gedanken stören die Entspannung. Sie sind aber ein Teil von uns. Deswegen versuche nicht sie zubekämpfen, sondern sie völlig WERTFREI und NEUTRAL kommen und gehen zu lassen. Sehr hilfreich ist das Fokussieren auf den eigenen Körper. Wenn Du abschweifst, immer wieder zurück in den eigenen Körper.

Empfehlen tue ich, bewusste und aktive Entspannung immer regelmäßig im Alltag einzubauen. Es gibt unzählige Methoden. Jede Methode sollte immer öfter über einen längeren Zeitraum ca. 2 Wochen regelmäßig ausprobiert werden. Je mehr wir etwas tun, wird es zur Gewohnheit. Das gilt genauso für Deinen Umgang mit Deinen Gedanken. Es ist alles eine Frage der Übung. Wenn es nicht sofort klappt, nicht schlimm. Schritt für Schritt…

Am Anfang ist es für viele sehr hilfreich geführt zu werden. Manche Menschen entwickeln bei geführten visuellen Meditationen nicht klare Bilder usw. So kann auch nur ein Gefühl sich entwickeln oder eine Farbe vor dem geistigen Auge entstehen. Sie können sich abwechseln und unterschiedlich ausgeprägt sein. Alles völlig individuell und unterschiedlich bei jedem Menschen. Und es ist so, wie es ist, NIEMALS schlecht oder FALSCH.

Suche Dir, einen für Dich einladenden Ort aus. Mache es Dir bequem. Du kannst die Entspannungsübungen im Sitzen oder Liegen ausprobieren, ich empfehle gerade am Anfang eher die Liegeposition. Gestalte sie Dir so, dass Du eine gewisse Zeit gut und angenehm mit Dir verweilen kannst. Nimm Dir ebenfalls ein Kissen und eine Decke, damit es schön warm und absolut wohl behaglich Dir während der Zeit geht.
Mit einem weiteren Kissen unter den Knien kannst Du Deine Lage für den unteren Rückenbereich, Dir noch angenehmer/ entlastender machen. Du kannst die Übungen mit oder ohne Kopfhörer anhören. Ohne empfehle ich etwas Lauter, einzustellen. Mit Kopfhörer empfehle ich Dir, die Lautstärke ca. auf die Hälfte einzustellen. Stelle bitte vorher sicher, dass Du für ca. 30 Minuten ungestört bist und störende Geräusche vermieden werden (Handy aus, technische Geräte usw.) Und natürlich nie anhören, wo Deine völlige Aufmerksamkeit verlangt wird z.B. Auto fahren, Maschinen bedienen usw. Weil sie Dich in eine angenehme Entspannung führt.
Ich wünsche Dir eine wundervolle Zeit.
Deine Bärbel Gebhardt