Ein Mensch …

Ein Mensch, der abwertend kritisiert wird, lernt zu kämpfen, sich zu verteidigen, sich zu verschließen, zu verurteilen.
Ein Mensch, der keine Wertschätzung erhält, wird kämpfen und lernt missgünstig zu sein.
Ein Mensch, der Feindschaft erlebt, wird kämpfen, sich selbst, sein Leben, die Welt in Angst und Schrecken erleben.
Ein Mensch, der keine Beachtung findet, wird kämpfen und Beachtung in den eher schlechten Dingen suchen.
Ein Mensch, der Spott erlebt, wird kämpfen und wird sich nie selber lieben, sich wertlos und nicht als liebenswert empfinden.
Ein Mensch, der keine Achtung erfährt, wird kämpfen und lernt sich selber abzulehnen.
Ein Mensch, der nur Unsicherheit erfährt, wird kämpfen, gefangen sein in dem streben nach der scheinbaren Sicherheit.
Ein Mensch, der keine Bestätigung erhält, wird kämpfen und immer danach lechzen.
Ein Mensch, der keine Geborgenheit erfährt, wird kämpfen, rastlos umher irren.
Ein Mensch, der nicht angenommen wird, so wie er ist, wird kämpfen, sich selber nie richtig annehmen, sich nie als vollkommen erleben.
Ein Mensch, der keine Ermutigung erhält, wird kämpfen und in Schuld und Schamgefühlen ersticken.
Ein Mensch, der respektlos behandelt wird, wird kämpfen und wird andere respektlos behandeln, Hass entwickeln, Intoleranz für alles entwickeln, keine Güte weitergeben können.
Ein Mensch, der keine Wärme, bedingungslose Liebe erfährt, wird kämpfen, nie sich selbst und anderen vertrauen, wird die Welt und das Leben als einen Ort erleben, welcher besser schnell zu durchleben wäre …

Ein Mensch, der achtsam auf sein Verhalten kritisiert wird, wird sich nicht verteidigen müssen. Offenheit entwickeln, sich selbst reflektieren. Offenheit für Veränderungen entwickeln. Toleranzen entwickeln.
Ein Mensch, der Wertschätzung erhält, wird diese weitergeben, ob an Menschen, Dinge, Sachen.
Ein Mensch, der Freundschaft erlebt, wird finden- seinen Platz im Leben.
Ein Mensch, der Achtung erhält, wird Achtung weitergeben können.
Ein Mensch, der kleine Sicherheiten erfährt, wird mutiger und daran wachsen.
Ein Mensch, der Bestätigung erhält, wird diese erst nach der Erfahrung der Bestätigung, nicht für sein Selbstwertgefühl mehr benötigen.
Ein Mensch, der Geborgenheit und Wohlwollen erfährt, wird Urvertrauen aufbauen.
Ein Mensch, der angenommen wird, so wie er ist, wird sich selber richtig annehmen, sich als vollkommen erleben.
Ein Mensch, der Ermutigung erhält, wird seinen Weg gehen.
Ein Mensch, der respektvoll behandelt wird, wird jeden Menschen, jedes Wesen auf dieser Welt, mit ganz anderen Augen begegnen, betrachten und behandeln.
Ein Mensch, der bedingungslos, in all seinen Facetten, als ein Wesen anerkannt und angenommen wird, wird durch das Leben schweben, die Welt und sein Leben, als einen schönen Ort erleben. All seine Liebe und das, was ihm Gutes widerfährt, dieser Welt geben, weil er mit tiefen Seelenfrieden hier auf dieser und mit dieser Welt, sein Leben lebt…

Frieden das möchten viele Menschen. Klingt bei vielen so einfach daher gesagt.
Das Ganze oben aufgeführte wird uns nicht von den bösen Dingen bewahren und nicht vielleicht keinen Kriegsfrieden hervorrufen. Oder doch?
Vielleicht wäre der erste Ansatz sich mit dem Wort Frieden selber auseinanderzusetzen. Dabei eventuell erkennen, dass es viel mehr ist, als nur das Gegenteil von Gewalt und Krieg. Es mehr ist, als nur Hass und Liebe. Es immer im KLEINEN anfängt.
Auf manche Dinge, Menschen oder Situationen haben wir keinen oder wenig Einfluss, doch auf unseren Umgang mit anderen und mit mir selbst, schon! Für mich und wahrscheinlich auch für dich, beginnt Frieden in unserem menschlichen Miteinander. Respektvoll, wertschätzend, anerkennend, einfach menschlich.
Diese „Friedensaat“ können wir in jeder Begegnung, jedem machen und tun, jeder Betrachtungsweise, mit jedem Wort, jeder Geste säen.
Du tust damit einen sehr wertvollen Beitrag, auch für unseren Weltfrieden !!!

So bleibt am Ende nur zu fragen:
Was für ein Mensch möchtest Du sein?
Wie möchtest Du anderen Menschen begegnen?
Wie mit ihnen umgehen?
Wie möchtest du behandelt werden?
Was bist du bereit der Welt zu schenken?
Was bedeutet Frieden für dich?

Stressbewältigung fängt meines Erachtens nämlich auch genauso damit an, sich über bestimmte Dinge klar zu werden. Gerade der Umgang mit anderen Menschen führt häufig zu innerem Stress. Wir agieren häufig völlig automatisiert, haben alle mehr oder weniger unsere Muster und Strategien entwickelt, auch unsere Einstellung zu uns selbst, unseren Umgang mit anderen. Deswegen ist das Bewusstwerden und auseinandersetzen ein erster Schritt und enthält damit viele neue Möglichkeiten, die nach und nach Entspannung, auf verschiedenen Ebene der Stressbewältigung bringen.
Das waren meine kleinen Denkimpulse …
Würde mich sehr freuen. Und ich bin gespannt auf deine Meinung.

Hier noch ein Impuls über Begegnungen:
So wie du anderen positiv begegnest, darfst (sollst) du dir selbst begegnen. Viele Menschen haben leider den Zugang zu sich selbst verloren, ihre eigene Mitte, ihren inneren Frieden. Die Ursachen sind völlig verschieden und benötigen manchmal externe Hilfe. Doch gehört zum Weltfrieden immer der eigene innere Frieden mit sich selbst dazu.
Sich anzunehmen, sich als wertvoll und liebenswert zu halten, sich mit seinen Stärken und Schwächen anzunehmen, zu lieben, so wie man ist. Ein Mangel in diesem Bereich führt manchmal in ungünstigen und unbewussten Verhaltensweisen, Denkstrukturen, wie z.B. dem Streben nach Anerkennung, Perfektionismus, nicht Nein sagen können usw.
Fördert, beeinflusst unsere Wahrnehmung, unsere Einstellungen und somit auch unser gesamtes Stresserleben bzw. Stressbewertung.
Feier Dich
Sei stolz auf Dich
Akzeptiere Dich…
Du bist wichtig. Du bist ein Teil des großen GANZEN.

Liebe Grüße
Deine Bärbel

Das Gleichgewicht zwischen den Polen von Anspannung und Entspannung ist wichtig. Unser Körper braucht Phasen der Erholung, ohne dies entsteht ein Ungleichgewicht und macht auf Dauer krank. Das ist dann der krankmachende Dauerstress.
Dazu habe ich hier noch einen Impuls. In meinem YouTube-Kanal habe ich verschiedene geführte Meditation, wo du dir eine Auszeit nehmen darfst. Dich entspannen um Kraft und Energie zu tanken und vielleicht wieder etwas mehr zu deiner Mitte finden.
Hier der Link zu meinem YouTube-Kanal:

https://www.youtube.com/channel/UCjxyDY_yLZVIKAaBFXbOFKg?view_as=subscriber

Lass es dir gut gehen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.