4. Türchen-„Wir sind alle nichts BESONDERES und genau das macht uns einzigartig BESONDERS…“

4. Dezember
Bin ich so wichtig, darf ich mich so wichtig nehmen. Alles auch Glaubenssätze, die negativ wirken können. Eine gesunde Balance in dem sich besonders zu erleben und demütig sein, sich auch zurückzunehmen, entspannt vieles. Viele Menschen teilen sich leider einen absoluten negativen Glaubenssatz, nicht gut genug, nichts BESONDERES zu sein. Haben dadurch bedingt absoluten Stress bzw. ist das Stresserleben dadurch beeinflusst.
„Wir sind alle nichts BESONDERES und genau das macht uns einzigartig BESONDERS…“ Bärbel Gebhardt
Und auch unsere Tage ziehen vorbei, kommen uns manchmal als nichts BESONDERES vor. Doch Tage, die wir mit mehr Achtsamkeit und Lachen füllen, sind Tage die wir nicht so schnell vergessen. Stressfallen ergeben sich, indem wir manchmal dazu neigen in Gedanken vorzudrängeln, damit meine ich zu viel in der Zukunft zu verweilen und den jetzigen Tag verpassen.
Jeder Tag ist ein Teil der Zeit im Leben. Mehr oder weniger wird es nicht geben, wir dürfen jeden Tag entscheiden, Tage zu durchleben oder jeden Tag zu etwas BESONDERES/BESONDEREM (!) zu machen…
Zum Ende habe ich Dir heute mein Lieblingsrezept mitgebracht. Ich habe in den ersten Tagen über Achtsamkeit, Genuss, unsere Sinne usw. geschrieben, denke deswegen passt es sehr gut heute hierhin.
Gebrannte Mandel. Lecker und sehr simpel. Neben den Zutaten bedarf es Geduld und etwas Zeit.
200 g. Mandeln
200 g. Zucker
2 Pck. Vanillezucker
1 TL. Zimt
100 ml Wasser
Variation
halbe Vanilleschote
Ich mache es immer so, das ich alle Zutaten direkt (es gibt Rezepte, da werden die Mandeln erst später zugegeben) in einer beschichteten Pfanne verrühre und erhitze, solange bis es köchelt, dann die Temperatur auf klein stelle. Dabei immer wieder rühren, rühren und rühren. Sich an dem Duft erfreuen und warten. Irgendwann verdunstet das Wasser, jetzt sehr achtsam immer weiter rühren, bis es anfängt, etwas zu bröseln. Dann alles aus der Pfanne auf ein Backblech verteilen. Auskühlen . Wer mag, kann hier noch 1. Pck. Vanillezucker drüber streuen, muss aber nicht sein, eher etwas zum verfeinern.
Die Zuckermenge sollte im Idealfall immer die gleiche Menge, wie Mandeln haben. Ich habe aber auch die Menge schon auf 150 reduziert, hat auch funktioniert. Außerdem lasse ich jetzt mittlerweile immer eine halbe Vanilleschote (aufschneiden/auskratzen und komplett) mit köcheln, nehme sie bevor das Wasser verdunstet wieder raus.
Neben dem leckeren Geschmack riecht die Wohnung unglaublich toll…
Probiere es gerne aus.
Herzliche Grüße
Deine Bärbel