Der INNERE KERN ist entscheidend…

Nimm Dir immer wieder den Raum für Dich. Dich als Dein ganzes Wesen in Deiner Essenz wahrzunehmen.

So wie der Kern einer Blüte…

Egal wie voll Dein Alltag ist. Leben beginnt und ist immer in jedem Moment da. Lass immer wieder Platz für Stille. Gib Deinen Körper das, was er braucht, ein Wechselspiel zwischen Bewegung und Ruhe.

Sorge nähre ihn, genauso Dein INNERES. Entwickle Klarheit für das, was Dir wichtig ist, was gut für Dich ist.
Liebe Menschen, viel Humor und auch etwas Ulk, sind Basisfacetten. Liebe, Wohlbefinden, Spaß und Freude in vielen Dingen, machen die grauen Täler nicht weg, jedoch schaffen sie die noch so kleinsten bunten Tupfer wieder mehr, zu sehen.
Und auch die Demut und Dankbarkeit gehören dazu.
Dankbarkeit, mit allem und jedes, das was gerade da ist, wird in Dir ein Gefühl entfachen, der Demut. Ein Mensch, der in sich ruht, braucht nicht die Bestätigung vom Außen, nicht vorgeben, was er nicht ist, tut die Dinge, nicht um sich selber aufzuwerten.
Demut lässt die Wertschätzung für andere Menschen, Wesen, Dinge für ihr Dasein, ihren Begabungen entstehen.
Dankbarkeit fördert unsere zwischenmenschlichen Bindungen, weil wir mehr Freude, Wertschätzung und Verbundenheit mit ihnen leben, sie nicht als selbstverständlich, sondern als Geschenke empfinden. Mit Demut werden wir innerlich weit und durch diese Weite, diese Leichtigkeit, diese innere Freiheit, wird magisch eine unglaubliche Kraft geboren.
Das Leben ist ein Abenteuer und die Abenteuerlust beginnt mit dem ersten Schritt, mit Akzeptanz und Achtsamkeit. Achtsamkeit gibt Fülle, viele Facetten mehr mit Bewusstsein zu erleben. Pläne, Ziele und Visionen sind was FEINES, bringen spannende Facetten, doch besteht das Leben aus weitaus mehr.
Ein Gleichgewicht in Aktionismus und Muße lässt tief Beständiges entstehen. So darf der Unsinn genauso dabei sein, wenn es Dich, Dein Herz oder Deine Seele zum STRAHLEN bringt. Die Seele möchte genauso atmen, wie Dein Körper und es ist egal, ob Du an die Seele glaubst, dann nenne es Dein INNERES oder Dein Herz. Wir sind in meiner Vorstellung halt mehr als nur Körper, nur Geist oder Ego.
Und so gehört die Balance zwischen der eigenen wertvollen, lichtvollen und liebevollen Annahme, radikaler Akzeptanz und manchmal dem sich selber nicht allzu ernst nehmen, sondern vieles als ein Spiel, eine Erfahrung zu sehen.
Was nährt, stabilisiert, Kraft, Hoffnung und Stärke schenkt, darf jeder für sich selbst entdecken und erfahren, was die anderen darüber denken ist ihre Angelegenheit, nicht meine!
Was GLÜCKSGEFÜHLE und VERBUNDENHEIT entstehen lässt, kann nie falsch sein und die eigene Wahrnehmung kann niemals ein anderer genauso empfinden. Toleranz und Akzeptanz in allen Bereichen!
Was für eine Fülle sich in und aus diesem Raum und der Toleranz entfaltet. Kaum vorstellbar, oder?
Ich bin davon überzeugt, dass es so möglich ist und jeder es schaffen kann Glück, welches in den vielen kleinen Facetten geschenkt wird, achtsamer wahrnehmen und nach und nach sich zu einem tiefen nährenden „Grundglücksgefühl“ entwickelt. Die eigene Glückseligkeit!
Die am Ende des Lebens dazu führt, sagen zu können, ich habe mein Leben gelebt, mit allen Facetten, hoch und tief, kreuz und quer, mit jeder Faser meines Seins. Manches war nicht unbedingt toll, aber es war eine Facette und genug andere schöne Facetten dabei. Alle Facetten gehören zum Leben dazu.
Herzliche Grüße
Deine Bärbel
PS: Wie siehst Du das? Ich möchte nicht „Recht“ haben und meine Wahrheit soll und darf nie ungeprüft übernommen werden. Jeder Mensch „lernt“ von anderen immer dazu.