AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

Wichtiger Hinweis!

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass die angebotenen Kurse, rein präventiv und kein Ersatz für eine notwendige medizinische Behandlungen darstellen. Bei akuten, häufigen oder andauernden Beschwerden, ist es empfehlenswert einen Arzt, Therapeuten oder Heilpraktiker aufzusuchen. Aus diesem Grund gebe ich kein Heilversprechen.

1. Vertragspartner und Veranstalter

Entspannungslounge Bärbel Gebhardt , Hangeneystrasse 15, 44379 Dortmund, Erzieherin, Entspannungspädagogin, Klangschalen­Trainerin

2. Allgemeiner Geltungsbereich:

Die Anmeldung erfolgt verbindlich mit der schriftlichen Anmeldung. Mit der Anmeldung erklären Sie Ihr Einverständnis mit den AGBs.

3. Vertragsschluss und Anmeldung:

3.1 Der Teilnehmer kann sich Online zu meinen Kostenpflichtigen Angeboten anmelden, welches dann ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages für mich darstellt.

3.2 Bei kostenlosen Angeboten entstehen dem Teilnehmer mir gegenüber keinerlei Kosten.

3.3 Findet ein Verkauf über einen anderen Anbieter statt, so gelten die jeweiligen AGB von diesem Anbieter.

4. Pflichten der Teilnehmer:

Entspannung dient der Prävention und Gesundheitspflege und setzt eine physische (Körperlich) und Psychische Gesundheit voraus. In begründeten Einzelfällen setzen Sie sich mit Ihrem behandelnden Arzt/Therapeuten in Verbindung und legen bei bestimmten Erkrankungen eine Unbedenklichkeitsbescheinigung Ihres Arztes oder Therapeuten vor. Mit der Anmeldung erklärt jeder Teilnehmer, dass er durchschnittlich physisch und psychisch Gesund ist und in eigener Verantwortung handelt. Die Angebote dienen der Entspannung, Selbsterfahrung, Wohlbefinden und sind kein Ersatz für eine medizinische, psychiatrische, therapeutische Behandlung.

5. Preise, Zahlung, Widerrufsrecht:

5.1 Die Zahlung der Teilnehmergebühren sind vor dem Zusenden der persönlichen Zugangsdaten oder Materialien vollständig zu entrichten. Ich behalte mir das Recht vor, Teilnehmer den Zugang zum Kurs zu untersagen, wenn die Zahlung nicht innerhalb von 14 Tagen vorliegt, nach Erhalt der Aufforderung zur Bezahlung. Die Zahlung kann Online mit meinem gewählten Bezahldienst erfolgen. Ich übernehme keinerlei Haftung dafür und es gelten die jeweiligen AGB des Anbieters.

5.2 Die rechtlichen Möglichkeiten bei Dienstleitungen sind eingeschränkt. Ich räume ein 14 tägiges Widerrufsrecht ab Zugang der verbindlichen Anmeldung ein.

5.3 Die Stornierung ist in Textform (z.B. E­Mail, Brief) oder über das Kontaktformular auf meiner Webseite innerhalb der eingeräumten Widerrufsfrist von 14 Kalendertagen, nach der verbindlichen Anmeldung zu erfolgen.

7. Gegenstand sogenannter digitaler Produkte/ Angeboten (Kurse)

7.1 Bei digitalen Produkten und Angeboten erhält der Teilnehmer elektronischen Zugang zu den Inhalten/Leistungen des jeweiligen Angebotes. Dieses selbstständig und im eigenen Tempo diese bereitgestellten Materialien bearbeitet. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die AGB dieser Selbstlernform an.

7.2 Jedem Teilnehmer ist bekannt, das ich Bärbel Gebhardt, keine lückenlose Sicherheit bei hinterlegten Daten auf Datenspeichern /elektronischen Kommunikationen (z.B. E­Mail) garantieren kann.

8. Haftung/Haftungsausschlüsse:

8.1 Jeder Teilnehmer handelt und ist selbstverantwortlich für seine eigenen Ergebnisse. Die Teilnahme und Nutzung erfolgt somit auf eigene Gefahr. Alles wurde nach besten Wissen und Gewissen von Bärbel Gebhardt erstellt.
Ich behalte mir das Recht vor, Teilnehmer in begründeten Einzelfällen auszuschließen. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Schäden der Gesundheit und persönlicher Gegenstände.

9. Urheberrecht:

Alle Materialien die ich digital zu Verfügung stelle unterliegen dem geltenden Urheberrecht. Sie dürfen nur im Rahmen der Teilnahme genutzt und nicht weitergeben werden. Sie sind nur speziell für den Teilnehmenden bestimmt.

10. Salvatorische Klausel:

Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Die unwirksame Klausel ist durch eine wirksame Klausel zu ersetzen, die dem Inhalt der unwirksamen Klausel am nächsten kommt.

11. Anwendungsrecht, Erfüllungsort, Gerichtsstand:

Für sämtliche Ansprüche gilt deutsches Recht. Der Erfüllungsort ist der jeweilige Niederlassungsort von Bärbel Gebhardt.

Gerichtsstand Dortmund

12. AGB Stand

Diese AGB sind vom 13.02.2016 und mit diesem Datum gültig.